Vollgebrauchsprüfung und Feld- Wasserprüfung in Zistersdorf – 11. und 12. September 2021

Sehr erfreulich, dass wir auch heuer wieder eine große Schar an Gästen zu den Herbstprüfungen in Zistersdorf begrüßen durften. Darunter Anja Baumann aus dem Mutterland von Deutsch Kurzhaar, Klubvorsitzende Oderland, ÖKK Präsident ÖR. Mf. Leopold Kovanda, ÖKK Vizepräsident Mf. Karl Gaschinger, Alt-Landesjägermeister ÖR. Mf. Albin Haidl-Trümel, ÖKK Ehrenmitglied Franz Spitaler, ÖKK Vorstands- und Ausschussmitglieder, Jagdleiter, Revierführer, Leistungsrichter, Leistungsrichteranwärter…

Prüfungssieger Gerhard Böhm (Hund: Frieda von der Kropstädter Heide) mit Vizepräsident Mf. Karl Gaschinger.

Beide Prüfungen konnten bei besten äußeren Bedingungen durchgeführt werden, lediglich die hohen Temperaturen waren für alle Prüfungsteilnehmer eine Herausforderung. Die erforderlichen Maßnahmen zur Vermeidung der Ausbreitung von Covid 19 wurden getroffen und eingehalten.

In den Feldrevieren waren trotz überall sinkendem Niederwildbestand ausreichend Fasane und Hasen vorhanden um alle Hunde ordnungsgemäß durchprüfen zu können. Auch in den Wasserrevieren gab es beste Voraussetzungen, hohe Wasserstände in den Teichen und sehr anspruchsvolle Schilfflächen. Für die Waldarbeit standen uns weitläufige Mischwälder zur Verfügung.

Wie die Prüfungsergebnisse ganz deutlich zeigen sind offensichtlich einige Hunde nicht ordentlich durchgearbeitet, auch mussten Wesensmängel (Raufen, Unruhe am Stand…) festgestellt werden.

Ich möchte mich bei allen aufrichtig bedanken, die zum Gelingen der Prüfungen beigetragen haben. Im Besonderen bei allen Revierinhabern, Jagdleitern, Revierführern: Zistersdorf Jagdleiter, Gastwirt und Chefkoch Holzhauer Franz, Revierführer Spitaler Hans und Spitaler Franz, Dürnkrut Jagdleiter und Revierführer Reischütz Roman sowie Böhm Gerhard und Kraus Sonja, Eichhorn Jagdleiter und Revierführer Pausch Gerhard sowie Tesar Franz, Gaiselberg Jagdleiter Karpf Karl und Revierführer Karpf Matthias, Gösting Jagdleiter und Revierführer Kraft Manfred, Großinzersdorf Jagdleiter und Revierführer Kowanitsch Gerhard, Loidesthal Jagdleiter Hollander Josef und Revierführer BM. Ing. Luxbacher Manfred sowie DI. Dr. Bickel Sabine, Stillfried Jagdleiter Döltl Herbert und Revierführer Zillinger Wolfgang.

Danke an „Runder Tisch Eichhorn“ und Familie Karpf für die schon traditionelle Verpflegung während und nach den Prüfungen. Es ist uns eine Ehre bei euch Gast sein zu dürfen und immer hervorragend bewirtet zu werden.

Besten Dank natürlich an alle Leistungsrichter die sich wiederum bereit erklärt haben bei diesen Prüfungen mitzuwirken für ihre Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit, vor allem für das faire Beurteilen der Hunde.

Schlussendlich Danke dem Karl Stöger und seinen Helfern für die Erledigung der administrativen Tätigkeiten. Er sagt, wir sehen uns im kommenden Jahr zu AP, FWP und VGP wieder…hoffentlich ! WF

Hier geht es zu den Ergebnissen.

DEUTSCH KURZHAAR IM GEBRACH – INTERNATIONAL. Chief K9 „BINGO“ geht in den Ruhestand.

Nach sieben Jahren im Dienste der US Coast Guards trat der Deutsch-Kurzhaar-Rüde „Bingo“ im Rahmen einer „Retirement Ceremony“, mit allen Ehren, in den Ruhestand. Er war der erste K-9 der im der „Maritime Security Response Team“ in den Dienst ging und ihm sollten viele weitere folgen. Mit einem traditionellen Gruß „Fair winds and following seas Chief! Enjoy your retirement!“ verabschiedete sich die Einheit von Ihrem treuen Kameraden.

ZUCHTSCHAU 2021 – Danke, über 60 Junghunde wurden vorgestellt! Hier finden sich die ersten drei Rüden und Hündinnen mit Bild

RÜDEN V1 – Mf. Karl Hermann mit Haras v. d. Antheringer Au
HÜNDINNEN V1 – Mf. Franz Glock mit Isa vom Göttlesbrunnerhof
RÜDEN V2 – Sascha Sandner mit Vox vom Schotterlee
HÜNDINNEN V2 – Bernhard Seidl mit Vanny von Schotterlee
RÜDEN V3 – Klaus Prickler mit Iko vom Göttlesbrunnerhof
HÜNDINNEN V3 – Stefan Schrattenholzer Becky von den Innauen

Ausschreibung Ungarische KH Prüfung 2021

Ausschreibung Internationale Kurzhaar Prüfung in Ungarn vom 30.09. bis 02. 10 2021

Der Német Vizsla Klub Magyarország veranstaltet anstelle der 30. IKP des DK-Verbandes eine Internationale Kurzhaar-Prüfung. Der Német Vizsla Klub Magyarország lädt alle Kurzhaarfreunde des In- und Auslandes herzlich zur Teilnahme ein.

Zu dieser Prüfung können Hunde gemeldet werden, welche die nachstehenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

Zulassungsvoraussetzungen

Die Prüfung ist offen für alle in deutschen und ausländischen Zuchtbüchern eingetragenen Deutsch-Kurzhaar-Vorstehhunde. Die Hunde müssen

1. auf zwei verschiedenen der nachstehend aufgeführten Prüfungen Derby, Solms oder AZP und VGP mindestens zwei 1. Preise errungen haben,

2. einen Formwert von mindestens ,,SG“ erhalten haben.

Anstelle der Herbstzuchtprüfung Solms wird auch die HZP des JGHV anerkannt, wenn in allen Fächern Leistungen nachgewiesen werden, die einem 1. Preis bei Solms (sehr gute Leistungen = 9 bis 11 Punkte bei der HZP) entsprechen. Hunde, die auf den vorgenannten Prüfungen (Solms, AZP HZP und VGP) aufgrund bestehender Ausnahmeregelungen die Wasserarbeit ohne das Fach „Verlorenbringen aus der Deckung“ (Teilprüfung) bestanden haben, oder die in diesem Fach nur eine schlechtere Note als „sehr gut“ erhalten haben, müssen zusätzlich das Leistungszeichen „VBR-E“ mit dem Prädikat „sehr gut“ nachweisen.

Hunde, bei denen auf vorausgegangenen Prüfungen Schussempfindlichkeiten oder andere Wesensschwächen festgestellt wurden, können nicht zugelassen werden. 
Die Zulassungsbedingungen müssen am Tage der Nennung erfüllt sein.

Hinweis

Bei dieser Prüfung werden hohe Anforderungen gestellt. Es sollen deshalb nur gründlich durchgearbeitete Hunde vorgestellt werden. Die Anforderungen sollen das übliche Solms-Niveau erheblich übertreffen.

Nennungen

Die Nennungen sind an Német Vizsla Klub Magyarország per e-mail zu richten: ikp.ungarn.2021@gmail.com
Der Német Vizsla Klub Magyarország behält sich vor, die Zulassungen entsprechend den pandemiebedingten Vorschriften zu beschränken.

Nennungsschluss: 15.08.2021Nachnennungen werden nicht angenommen.

Nenngeld: 180,00 €

Nenngelder bitte spesenfrei auf das Konto IBAN HU30 1207 1001 0112 3924 0020 0002
BIC-Code UBRTHUHB überweisen. Kontoinhaber: Német Vizsla Klub Magyarország

Das Nenngeld muss spätestens zum Nennschluss einbezahlt sein. Nennungen mit verspäteter Nenngeldzahlung werden nicht berücksichtigt.

Das Nenngeld beinhaltet eine Eintrittskarte zu „One with Nature – Welt der Jagd & Natur 2021“ Jagdaustellung mit Transfer zu Messe- und Konferenzzentrum HUNGEXPO in Budapest.

Impfpass und Gesundheitszeugnis

Es wird darauf hingewiesen, daß für die Zulassung zur Prüfung der Nachweis über eine nach den veterinärpolizeilichen Bestimmungen wirksame Tollwutschutzimpfung des Hundes vorgelegt werden muss. 


Prüfungsbestimmungen

Geprüft wird nach der Prüfungsordnung für die Internationale Kurzhaar-Prüfung (IKP) vom 17. März 2007 in der z. Zt. gültigen Fassung.

Organisation und Prüfungsleitung
Karoly Konyecsni, E-Mail info@nemetvizslaklub.eu

Standquartier und Prüfungsbüro

Biczó Csárda és Lovaspanzió 6085 Fülöpszállás Hármaspuszta 11. E-mail: biczocsarda@biczocsarda.hu, Homepage: www.biczocsarda.hu

Zimmervermittlung

Unter http://www.nemetvizslaklub.eu/ikp-2021 finden Sie Hotels, Gasthöfe, Pensionen und Privatvermieter im Umkreis von Fülöpszállás

Beabsichtigte  Programmfolge


Donnerstag, den 30. September 2021

9.00 – 11:30 Uhr Anmeldung im Prüfungsbüro, Auslosung der Gruppen

13.00 – 16.30 Uhr Formwertbeurteilung der Hunde 

17.30 Uhr Richterbesprechung

19.00 Uhr Begrüßungsabend mit Preisverteilung Formwert


Freitag, den 01. Oktober 2021
8.00 Uhr Treffen an den Stützpunkten zur Abfahrt in die Reviere

8.30 – 17.00 Uhr Prüfung in den Feld- und Wasserrevieren

Samstag, den 02. Oktober 2021

8.00 – 11.00 Uhr Prüfung in den Feld- und Wasserrevieren, anschl.  Abgabe der Prüfungsergebnisse

14.00 – 16.30 Uhr Stichsuche mit Vergabe CACIT